Das Frauen-Netzwerk ZONTA hat eine lange Geschichte. Als der Zusammenschluss berufstätiger Frauen 1919 in Buffalo/USA gegründet wurde, bestand das Frauenwahlrecht gerade mal ein Jahr. Das Anliegen der ZONTA Clubs, die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen zu verbessern, ist nach wie vor aktuell. ZONTA ist als Nichtregierungsorganisation (NGO) mit konsultativem Status bei der UNO seit deren Gründung 1945 vertreten. Zu den prominenten Zontians gehören Persönlichkeiten wie Margaret Thatcher (1925 - 2013), Marion Gräfin Dönhoff (1909 - 2002), Königin Silvia von Schweden und Rita Süßmuth.

Gründungsmitglieder des ersten ZONTA Clubs 1919


Was ist ZONTA?

ZONTA International ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich ehrenamtlich für das Wohl der Gemeinschaft einsetzen. Die Organisation wurde 1919 in Buffalo/USA gegründet und nahm von dort aus ihren Weg in insgesamt 69 Länder. Heute gibt es weltweit rund 1.200 Clubs mit etwa 35.000 Mitgliedern, die die Ziele von ZONTA durch internationale, nationale und regionale Serviceprojekte verwirklichen. Der erste deutsche ZONTA Club wurde 1931 in Hamburg gegründet. Mittlerweile gibt es 120 deutsche ZONTA Clubs mit über 3.500 Mitgliedern. ZONTA International hat als nichtstaatliche Organisation Stimme in den Vereinten Nationen und im Europarat. Die deutschen Clubs gehören darüber hinaus dem Deutschen Frauenrat an. ZONTA ist weltanschaulich neutral, überparteilich und überkonfessionell. Die Mitglieder eines Clubs treffen sich mindestens einmal im Monat. Diese Clubtreffen werden unterschiedlich gestaltet. Die Skala reicht von Vorträgen von Mitgliedern oder geladenen Referenten über kulturelle Veranstaltungen bis hin zu Exkursionen. Dadurch ergibt sich ein sehr vielfältiger Gedankenaustausch in verschiedenen Berufswelten.

 

Mehr Informationen:

www.zonta-union.de

www.zonta.org


Der ZONTA Club Höxter

Der ZONTA Club Höxter entstand 2005 aus einem Netzwerk berufstätiger Frauen der Region. Wir trafen uns regelmäßig, um uns beruflich weiter zu entwickeln und uns mit unseren Fähigkeiten und unserem Wissen gegenseitig zu unterstützen. Wir tauschten Erfahrungen aus, arbeiteten in verschiedenen Projekten zusammen und entwickelten so eine Haltung des gegenseitigen Gebens und Nehmens, die uns nicht nur beruflich, sondern auch persönlich voran brachte. Sehr schnell erkannten wir, dass wir dadurch einen Stein ins Rollen gebracht hatten. Unser kleines, persönliches Karrierenetzwerk begann, auch für andere Menschen Früchte zu tragen und wir wussten: Wir können zum Wohl der Gemeinschaft beitragen, wenn wir unsere Arbeit auf eine breitere Basis stellen. Also machten wir uns auf die Suche nach einer überregional anerkannten Vereinigung, in der wir unsere Kräfte noch stärker bündeln konnten. Mit ZONTA International fanden wir schließlich eine Organisation, die unseren Zielen und Idealen entsprach.

Das Schöne an dieser Verbindung: Indem wir neben eigenen, regionalen Initiativen auch überregionale und internationale Hilfsprojekte durch Spenden unterstützen, haben wir gewissermaßen Anteil am Ganzen. Das heißt: Das kleine Rädchen, das wir im Kreis Höxter bewegen, trägt durch die Verbindung mit ZONTA International tatsächlich dazu bei, größere Räder in Bewegung zu bringen und die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen weltweit zu verbessern. Das bestätigt unsere Arbeit und motiviert uns, auf diesem Weg weiter zu gehen.

Die Präsidentinnen des ZONTA Clubs Höxter

2018 -           Ana María Castro de Linzner
2016 - 2018 Claudia Bonefeld
2014 - 2016 Christina Irgang
2012 - 2014 Karin Freise-Sievers
2010 - 2012 Silke Bohlmann
2008 - 2010 Nicolé Meyer-Bötel
2006 - 2008 Karin Sielemann
2005 - 2006 Gabriele Hanke (Gründungspräsidentin)
2002 - 2005 Gründungsphase


Wie wird man eine ZONTIAN?

Die ZONTA Clubs sprechen potenzielle neue Mitglieder gezielt an und laden sie nach einem ersten Kennenlernen zunächst als Gäste zu drei Clubabenden ein.

ZONTA-Broschüre
als pdf-Download

Spenden Sie für die Projekte des Zonta Clubs Höxter!

Wie alle ZONTA Clubs klärt auch der ZONTA Club Höxter über die gesellschaftliche Situation der Frauen weltweit auf. Auf lokaler Ebene organisieren wir Benefiz-Veranstaltungen, wie etwa Konzerte und Basare, um mit den Erlösen soziale Projekte in der Region zu fördern. Zur Unterstützung der Projekte ist ZONTA auf finanzielle Hilfe angewiesen. Spenden an ZONTA sind steuerlich absetzbar. Auf Anfrage erhalten Sie gerne eine Spendenquittung.

„Freunde von ZONTA“: Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold IBAN DE77 4726 0121 2051 3399 00 · BIC DGPBDE3MXXX